Chirurg im Cockpit: Leipziger Hochtechnologie-Zentrum perfektioniert Operationen

Leipzig, 09.09.2009 – Ärztliche Weisheit in Echtzeit: Das medizinische Wissen der Welt läuft in den Hightech-OP-Sälen des neu eröffneten International Reference and Development Centres for Surgical Technology (IRDC) zusammen.

Zur Einweihung mit einem „Tag der offenen Tür“ am 19. September 2009 (10:00-17:00 Uhr) lädt das IRDC Fachleute aus ganz Deutschland sowie Journalisten zu Hightech-Vorführungen und Hintergrundgesprächen ein.

Das Leipziger Referenz- und Entwicklungszentrum für chirurgische Hochtechnologie vernetzt den Operateur erstmals mit allen über den Patienten verfügbaren Informationen. Daten wie dreidimensionale Darstellungen des Operationsgebietes werden analysiert und auf Großbildschirmen in Full HD präsentiert. Die vorab programmierten Navigationssysteme unterstützen als digitale „Wegweiser“ während der minimal-invasiven Operation. Sie warnen, wenn die Instrumente in kritische Zonen vorstoßen. Gleichzeitig schärfen digitale Assistenten – so genannte Mikromanipulatoren – die Feinmotorik des Chirurgen.

Im computerassistierten Surgical Cockpit sind jedoch nicht nur die elektronischen Patientenakten während des Eingriffs abrufbar, sondern auch aktuelle medizinische Wissensdatenbanken. Über Glasfaser ist der OP vernetzt mit Fachkollegen. Online können diese dazugeschaltet werden oder das Geschehen aus der „Ferne“ beobachten. Zugleich entwickelt das IRDC computergestützte chirurgische Technologien weiter – unter anderem gemeinsam mit der Universität Leipzig und der Technischen Universität München. „Das IRDC dient außerdem als medizinisches Trainingszentrum für die chirurgische Aus- und Fortbildung“, sagt IRDC-Direktor Dr. Gero Strauß. „Direkt aus dem OP lassen sich die Bilder beispielsweise in einen Hörsaal übertragen.“

Zur Eröffnung erwarten Sie renommierte Experten für Pressegespräche:

  • Professor Andreas Dietz, Direktor der HNO-Klinik des Universitätsklinikums Leipzig (13:00-15:00 Uhr);
  • Professor Tim C. Lüth, Lehrstuhl Mikrotechnik und Medizingerätetechnik der TU München
    (13:00-14:00 Uhr);
  • Dr. Gero Strauß, Direktor IRDC (14:00-15:00 Uhr).

Für Anfragen und Anmeldungen für Interviews, Dreh- und Fototermine steht zur Verfügung:

IRDC GmbH
PD Dr. Gero Strauß
Direktor IRDC
Käthe-Kollwitz-Straße 64
04109 Leipzig
Deutschland
Fon: +49 (0)341 – 33 73 31 60
Fax: +49 (0)341 – 33 73 31 63
E-Mail: i.gollnick@irdc-leipzig.de

« Back