Onboard Information Terminal (OIT) im Einsatz bei allen Prozeduren

23. September 2011

Nach dem erfolgreichen Absolvieren der Testphase im Surgical Cockpit des OR1 setzen die Operateure der ACQUA Klinik jetzt das sogenannte OIT (Onboard Information Terminal) regelmäßig ein. Auf diesem zentralen Display im chirurgischen Cockpit können bis zu 4 Signalquellen gleichzeitig präsentiert werden. So ist der Operateur ständig über Blutdruck und Puls des Patienten informiert. Außerdem kann er auf einen Blick den Status der Bilddokumentation erkennen oder sich währen der OP über die aktuelle Hörprüfung (interessant für Mittelohroperationen) informieren. Das OIT dient ausserdem dem OP-Team für einen schnellen Überblick über den Operationsverlauf. Die Entwickler des IRDC und der Fa. KARL STORZ gehen davon aus, dass dieses neue System die Sicherheit des Patienten weiter erhöht und die Abläufe verbessert. "Für den Operateur bedeutet das OIT, das im Cockpit neben den wichtigsten Informationen des Endoskops und Navigationssystems auch weitere Informationen auf Wunsch verfügbar sind.

« Zurück