International Training Course FESS, anterior skull base & related procedures

Mit mehr als 30 Teilnehmern aus 11 Nationalitäten, darunter Armenien, Großbritannien, Ägypten, Saudi Arabien, Indien, Griechenland, Schweiz, Russland und Deutschland fand am IRDC der Trainingskurs für die Chirurgie der Nase und Nasennebenhöhlen statt. Nach dem hier erarbeiteten Trainingskonzept wurden gemeinsam mit erfahrenen Chirurgen Standardzugänge und Ausnahmesituationen trainiert.

„Der Kurs hat sich zu einer wichtigen internationalen Adresse entwickelt und ist seit Jahren regelmäßig ausgebucht. Besondere Akzeptanz finden die modernen Simulatoren, mit denen unsere Teilnehmer auch seltene anatomische Variationen und Komplikationen trainieren können“, so Iris Gollnick, Centre Manager des IRDC.

« Zurück