European Centre for Nose, Sinuses & Mucosa (ECNSM®) in Leipzig gegründet

Als Referenz-, Entwicklungs-, und Trainingszentrum arbeiten wir in Kooperation mit dem KOPFZENTRUM Leipzig bereits seit 2009 eng zusammen.
Das KOPFZENTRUM hat sich als internationales Zentrum für die Erkrankungen der Nase und der Nasennebenhöhlen etabliert. Mehr als 5.000 Patienten pro Jahr, davon mehr als 10% aus dem Ausland und mehr als 1.500 Operationen sind die Grundlage einer außergewöhnlichen Erfahrung auf dem Spezialgebiet der HNO-Heilkunde. Die Entwicklung von speziellen Navigationssystemen für bessere Operationergebnisse (SMGS®), von besonderen Endoskopieverfahren (SENDO®) und Softwareassistenten (SPM®) sind nur einige Beispiele für die Einzigartigkeit des Teams. 2014 begann die Gruppe mit der direkten Behandlung von Zellen der erkrankten Schleimhaut, die bisher weder durch Medikamente noch durch Operationen erreichbar waren. Das PRMM®-Programm (Personalized Regenerative Molecular Medizine) ist inzwischen bei mehr als 400 Patienten erfolgreich im Einsatz. Es bestätigt die Hoffnung auf eine direkte Behandlung der Schleimhaut, um Symptome wie chronischen Sekretfluss, Schnupfen oder Infekte mit Kopfschmerzen und Auswirkung auf die Lunge zu lindern.
Das ECNSM® ist Ausdruck der besonderen Erfahrung und Expertise sowie des überregionalen Charakters des Zentrums. Es wird gemeinsam von Prof. Dr. Gero Strauss, Leiter des Medizinischen Betriebs und Pia Schmitz, Biologin und Leiterin der wissenschaftlichen Arbeiten am KOPFZENTRUM geleitet. Träger des Zentrums ist die KOPFZENTRUM Managementgesellschaft mbH mit Sitz in Leipzig. Zugang zum ECNSM® haben Patienten in allen KOPFZENTRUM Praxen in Leipzig, Dresden, Berlin, Halle/Saale und Gera sowie in der ACQUA Klinik Leipzig. Außerdem steht das Team über das KOPFZENTRUM Telemedizin-Portal WebMed® für erste Kontakte bereit.

« Zurück