Surgical Deck SPI in „KMA“

Die renommierte „KMA Das Gesundheitswirtschaftsmagazin“ berichtet in der aktuellen Ausgabe April 2013 ausführlich über den OP-Saal der III. Generation, der an der ACQUA Klinik nicht nur seit 18 Monaten im Dauereinsatz ist, sondern zum großen Teil auch mit den in Leipzig ansässigen Unternehmen IRDC und SPI mit entwickelt wurde. „Damit setzt sich die positive Resonanz auf die jahrzehntelange Entwicklungsarbeit der beteiligten Partner fort“, so Iris Gollnick, Centre Managerin des IRDC und zuständig für die Koordination aller Entwicklungsaufgaben.

Mehr als 500 Gäste jährlich und zahlreiche Installationen weltweit sind auch für das Unternehmen KARL STORZ ein Erfolg, dass mit der Entscheidung mit diesem Projekt im Jahr 2009 nach Leipzig zu gehen, eine gute Entscheidung getroffen hat. Neben Tuttlingen und Berlin hat sich Leipzig inzwischen zu einem der wichtigsten High-Tech-Standorte des Weltmarktführers für chirurgische Instrumente und Endoskope entwickelt. Vor allem zukunftsweisende Produkte wie software-gestützte Autopilot-Funktionen im chirurgischen Cockpit oder neuartige Trainingsprogramme für spezielle Medizintechnik kommen inzwischen aus der Messestadt, so Iris Gollnick.

Artikel lesen (2,7 MB)

« Zurück