Internationaler Trainingskurs Nasennebenhöhlen- und Schädelbasischirurgie (16.-21.01.2013)

6 Kurstage, mehr als 50 Teilnehmer aus 12 Ländern, 9 Master-Trainer aus 5 Disziplinen, der diesjährige IRDC-Trainingskurs der in Zusammenarbeit mit der ACQUA Klinik, der HNO- und Neurochirurgie-Universitätsklinik, der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig, der HTWK Leipzig und der TU München ausgerichtet wurde, konnte mit vielen Superlative aufwarten. Die chirurgischen Themen wurden in Kombination den heute verfügbaren Assistenzsystemen im Surgical Cockpit, wie Kollsionswarn- und vermeidungssystemen trainiert. Erstmals wurde das 2-2-Prinzip eingeführt, dass einen kurzen Wechsel zwischen Theorie und Praxis erlaubt. "Schrittweise entwickelt sich das IRDC Leipzig zu einer international angesehenen Trainingseinrichtung, deren Lerninhalte besonders gut die neuen Möglichkeiten des chirurgischen Cockpit vermitteln." erläutert Iris Gollnick, Centre Managerin des IRDC.

« Zurück